Können natürliche Hautpflegeprodukte wirklich funktionieren?

Können natürliche Hautpflegeprodukte wirklich funktionieren?

Naturkosmetik, das heisst natürliche Inhaltsstoffe, weniger Chemie, kein Erdöl usw. hört sich zuerst einmal super an. Doch ist die Wirkung von natürlichen Hautpflegeprodukten auch gleich effektiv wie bei herkömmlicher Kosmetik?

Der Mythos, dass Naturkosmetik nicht oder zumindest nicht gleich gut wirkt hält sich hartnäckig: Viele Gegner von Naturkosmetik sind der Meinung, diese könne nicht den gleichen Effekt haben wie moderne Hightech-Wirkstoffe aus dem Labor. Anwendungsstudien beweisen aber das Gegenteil: Natürliche Wirkstoffkomplexe können enorm effektiv sein. Die natürlichen Rohstoffe werden heutzutage so weiterverarbeitet und optimiert, dass sie extrem gezielt wirken und so mit herkömmlichen Produkten mithalten. Denn um die gewünschten Eigenschaften von Pflanzen für die Naturkosmetik nutzbar zu machen, sind bestimmte chemische Umwandlungsprozesse und die Aufspaltung von natürlichen Stoffen notwendig. Für natürliche Hautpflegeprodukte werden allerdings keine chemischen Umwandlungsprozesse angewendet, welche Stoffe mit erheblichem Schaden für Mensch und Natur hervorbringen und auf Erdöl basieren.

Unterschiede in der Wirkung

Einen bedeutenden Unterschied gibt es bei der Wirkung im Vergleich zu konventioneller Kosmetik aber doch: Da natürliche Hautpflegeprodukte nicht in das Hautgeschehen eingreifen, sondern die Haut in ihrer Eigenaktivität unterstützt, zeigt sich der Effekt nicht sofort, dafür aber nachhaltiger. Die Haut kommt dadurch wieder in ein natürliches Gleichgewicht. Herkömmliche Kosmetik dagegen hat oft einen sofort fühlbaren Effekt. Wir haben dies während unserer Produktentwicklung mehrfach selbst feststellen können, als wir Produkte von Wettbewerbern getestet haben. Die Haut fühlte sich direkt nach dem Auftragen sehr geschmeidig an. Die Inhaltsstoffe, die diese Wirkung verursacht sind Silikone. Silikone sind synthetische Polymere und somit chemisch hergestellte Kunststoffe die sehr günstig sind und deswegen auch in der Mehrzahl der herkömmlichen Pflegeprodukte verwendet werden. Die kurzfristige Wirkung ist aber mehr Schein als Sein, denn Silikone entfalten langfristig keinen Pflegeeffekt. Die kurzfristigen Effekte halten nur bis zum nächsten Abwaschen. Zudem dichten Silikonöle unsere Haut ab, d.h. sie wirken okklusiv. Dies kann Vorteile haben. Denn die Haut verliert so weniger Feuchtigkeit. Allerdings hat es auch Nachteile, wenn die Haut abgedichtet ist, denn es können Unreinheiten und Akne begünstigt werden. Des Weiteren ist die Auswirkung von Silikonen auf unsere Gesundheit und die Umwelt nicht abschliessend geklärt, da es sich dabei um biologisch schwer abbaubare Kunststoffverbindungen handelt, die lange im Umlauf bleiben und sich im gesamten Nahrungskreislauf wiederfinden.

Wirkstoffe in den Jungkraut Produkten

Günstige Naturkosmetik greift oft auf diverse Pflanzenöle zurück. Diese haben zwar ebenfalls eine pflegende Wirkung und versorgen unsere Haut mit gesunden Nährstoffen. Da sie jedoch nicht weiter auf ihr konkretes Anwendungsgebiet optimiert werden, können diese nicht gleich effektiv wirken wie Actives – d.h. Wirkstoffe – die im Labor weiterentwickelt werden um somit den spezifisch gewünschten Effekt maximal zu erreichen. Siehe auch unseren anderen Blogpost bzgl. Hyaluronsäure. Neben unseren biologischen Botanicals, d.h. Pflanzenextrakten welche in nur leicht veränderter Form eingesetzt werden, verwenden wir zudem eine Kombination leistungsfähigster Actives. Diese hat unser Team von Hautexperten in Zusammenarbeit mit ausgewählten Lieferanten und auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnissen zusammengestellt. Die Wirkstoffe sind rein Naturstoff-basiert und ihre Dosierung exakt auf die Bedürfnisse von Männern abgestimmt. Da Naturkosmetik andere Wirkstoffe gegenüber herkömmlicher Kosmetik enthält, dauert es teilweise eine Zeit lang, bis sich der Körper daran gewöhnt hat (Die Haut benötigt ungefähr vier Wochen für die Erneuerung). Vor allem in der Umstellungszeit kann es zu kleineren Hautunreinheiten wie kleinen Pickeln oder Rötungen kommen. Doch keine Panik, das ist normal und hört auch wieder auf. Zudem kann es sein, dass die Haut sich trockener anfühlt. Das liegt oft daran, dass bei einigen Naturkosmetikprodukten alle Inhaltsstoffe vollständig einziehen und keine Rückstände hinterlassen. Im Gegensatz zu oben erwähnten Silikonen, die eine Schicht auf der Haut hinterlassen.

Back to blog
1 of 3